Firmengeschichte

L’onn 1982 han ils dus frars Philipp e Martin Camathias fundà la firma “Frars Camathias”. En il center dal vitg da Laax, sin il Crest, han els construì in pitschen lavuratori. En quel han els exequì lavurs da scrinari e lainari. La clientella s’è augmentada cul temp e novs collavuraturs èn vegnids engaschads. Il luvratori è uschia spert stà memia pitschen. Per quest motiv han els decis il 1986 da construir ina ulteriura halla da fabricaziun. Ma er questa è vegnida memia stretga.

 

L’onn 1993 han ils frars Camathias dividì la fatschenta en duas firmas. Philipp maina vinavant la scrinaria en il lieu sco fin uss. Martin ha construì en la zona d’industria a Laax-Pardanal la Lennaria Camathias SA. Questa s’è sviluppada cuntinuadamain tras projects da construcziun pli gronds e grazia ad aquisiziuns da novas maschinas. Adina puspè ha la firma stuì engaschar novs lavurants. Per quest motiv avain nus danovamain cumplettà il 2009 la fatschenta da constrczuiun en lain cun ina ulteriura halla per tagliar e preparar la laina e cun novas localitads da biro. Uschia po la firma era surpigliar construcziuns cun elements a moda economica. Essend che nus manain era in biro da planisaziun, exequin nus era lavurs d’architectura.

Im Jahr 1982 gründeten die Brüder Philipp und Martin die Firma “Frars Camathias“. Im Dorfkern, auf dem Crest, errichteten sie eine kleine Werkstatt. Darin führten sie Schreiner- und Zimmerarbeiten aus.

Die Kundschaft weitete sich mit der Zeit aus und neue Mitarbeitern wurden beschäftigt. Der Werkraum wurde somit schnell zu klein. So entschlossen sie sich 1986 für den Bau einer zusätzlichen Werkhalle. Doch auch in dieser wurde der Raum immer enger.
Im Jahr 1993 teilten die Brüder das Geschäft in zwei Firmen auf. Philipp führt die Schreinerei am alten Ort weiter.

Martin baute in der Gewerbezone in Laax-Pardanal die Zimmerei, “Lennaria Camathias SA“. Diese entwickelte sich durch grössere Bauvorhaben und neue Maschinenanschaffungen kontinuierlich. Auch mussten immer mehr Arbeiter eingestellt werden. Darum erweiterten wir 2009 das Holzbaugeschäft erneut durch eine zusätzliche Abbundhalle und neue Büroräume. Dadurch kann die Firma auch wirtschaftlicher Elementbau betreiben. Da wir auch ein Planungsbüro betreiben, führen wir auch Architekturarbeiten aus.